Logo
Veranstalung buchbar = Veranstaltung buchbar
Veranstalung buchbar = Veranstaltung nicht buchbar

Feeling-Seen Ausbildungssupervision Aufbaustufe 1 LWL

02.12.2020

Tagungsort: Feeling-Seen Institut Osnabrück (Nikolai-Centrum)

 
Tagungsort: Feeling-Seen Institut Osnabrück (Nikolai-Centrum)
Hakenstraße 16, 49074 Osnabrück, Deutschland,
Referenten: Michael Bachg
  Bachg

Feeling-Seen Basistraining CIP Akademie München Kurs 3

11.12.2020 bis 13.12.2020

Tagungsort: CIP-Akademie München

 
Tagungsort: CIP-Akademie München
Rotkreuzpl. 1, 80634 München, Deutschland,
Referenten: Michael Bachg
  Bachg

Feeling-Seen Aufbaustufe 1 LWL Kurs 3

17.12.2020 bis 19.12.2020

Tagungsort: Feeling-Seen Institut Osnabrück (Nikolai-Centrum)

 
Tagungsort: Feeling-Seen Institut Osnabrück (Nikolai-Centrum)
Hakenstraße 16, 49074 Osnabrück, Deutschland,
Referenten: Michael Bachg
  Bachg

Feeling-Seen Aufbaustufe 2 CIP-Akademie, Kurs 9

08.01.2021 bis 10.01.2021

Tagungsort: CIP-Akademie München

 
Tagungsort: CIP-Akademie München
Rotkreuzpl. 1, 80634 München, Deutschland,
Referenten: Michael Bachg
  Bachg

Feeling-Seen Basistraining WISL Modul 1

14.01.2021 bis 16.01.2021

Tagungsort: Wieslocher Institut für systemische Lösungen (WISL)

Verhalten von Kindern und Jugendlichen verstehen

 


Familientherapeutisches Basistraining nach der Methode Feeling-Seen
Feeling-Seen ist ein emotionsfokussierter, ressourcenorientierter, körperbezogener Familientherapie-Ansatz, den Sie von dessen Begründer Michael Bachg in den Grundlagen erlernen.

In den drei aufeinander aufbauenden Seminaren werden die theoretischen Voraussetzungen des Vorgehens dargestellt und die therapeutische Praxis anhand von Videosequenzen erläutert und trainiert.

Ausgehend von interaktionistischen Entwicklungstheorien zum Erwerb von Affektregulation und Beziehungsfähigkeit erhalten Sie Impulse, wie Sie mentalisierte Affektivität fördern und bindungsorientierte Interventionen mit Kindern und Jugendlichen im familientherapeutischen Setting anwenden können.

Zentral geht es zunächst um die Erfüllung häufig bislang unentdeckter Bindungserwartungen des Kindes. Dazu werden Interaktionserfahrungen mit imaginierten idealen Bezugspersonen dramaturgisch so gestaltet, dass Emotionsregulation eintritt. Dieses mitzuerleben berührt emotional häufig auch die anwesenden Eltern. Sie können dadurch in ihrem Empathievermögen gefördert und gestärkt und zu einer einbettenden Kultur für die Entwicklung ihres Kindes zu werden.

Ein spezifisches Konzept der Elternarbeit in Form von Elterngruppen bzw. regelmäßig stattfindenden therapeutischen und bindungsorientierten Elterngesprächen bildet die zweite Säule des Feeling-Seen Ansatzes. Auch die Elterngespräche werden in diesem Basistraining trainiert.

Methoden: Vortrag, Video-Demonstrationen, Übungsformate

Modul 1: 14.-16.01.2021
Einführung in Feeling-Seen
Partizipation, das Kind als Subjekt im therapeutischen Dialog, Gegenwärtiges Bewusstsein, das Konzept der erinnerten Gegenwart, Wahrnehmung und Verhalten, das Lesen mentaler Zustände, Mikrotracking des gegenwärtigen Bewusstseins mit Kindern, Jugendlichen und Eltern, emotional korrigierende Erfahrungen im dreidimensionalen Raum, Antidote und die Kreation synthetischer Erinnerungen, die Rekonsolidierungstheorie, Das 5-Phasen-Modell des therapeutischen Prozesses, das Wirkmodell von Feeling-Seen, Indikation, Möglichkeiten und Grenzen.

Modul 2: 25.-27.03.2021
Einführung in die Elternarbeit,
Grundentwicklungsbedürfnisse, das interaktionistische Entwicklungsmodell des Selbst, Innere Stimmen, Notfallpläne des Kindes, Integration der Eltern in den Therapieprozess, körperorientierte Interventionen im Familiensetting, Eltern-Teaching, Elterncoaching, Elterntherapie, Externalisierungstechniken bei Gesprächen mit Jugendlichen und Eltern

Modul 3: 15. – 17.07.2021
Widerstände, Omnipotenz, Trauma
Gerechtigkeit, Mitgefühl und Altruismus, Bearbeitung von Überverantwortlichkeit von Kindern und Jugendlichen, Trennung, Scheidung, Patchwork, spezifische Störungsbilder, u.a. oppositionelles Verhalten, dissoziales Verhalten, Depression im Kindes- und Jugendalter, Suizidalität von Kindern und Jugendlichen, Traumatisierungen und ihre Folgeerscheinungen, Schul- und Leistungsprobleme, Psychosomatische Erkrankungen etc. aus der Perspektive von Feeling-Seen


Bitte beachten:
Die Fortbildung kann nur komplett gebucht werden.

Die Fortbildung wird bei der Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg akkreditiert.

Veranstalter ist das Wieslocher Institut für systemische Lösungen, Anmeldung unter www.wieslocher-institut.com

Tagungsort: Wieslocher Institut für systemische Lösungen (WISL)
Heidelberger Str. 1A, 69168 Wiesloch, Deutschland,
Referenten: Michael Bachg
  Bachg

Feeling-Seen TR 9 Aufbaustufe 1 Block 5

21.01.2021 bis 23.01.2021

Tagungsort: Feeling-Seen Institut Osnabrück (Nikolai-Centrum)

 
Tagungsort: Feeling-Seen Institut Osnabrück (Nikolai-Centrum)
Hakenstraße 16, 49074 Osnabrück, Deutschland,
Referenten: Michael Bachg
  Bachg

Saarländische Gesellschaft für Systemische Therapie und Beratung

29.01.2021 bis 30.01.2021

Tagungsort: Saarländische Gesellschaft für Systemische Therapie und Beratung

Atelier: FS. Eine neurologisch fundierte, körperorientierte Psychotherapie für Kinder, Jugendliche und ihre Eltern

 

Feeling-Seen zeigt Wege auf, wie es gelingt, Kinder, bzw. Jugendliche und Eltern in Problemlagen zusammenzuführen. Anhand ausgewählter Videosequenzen erhalten Sie einen Einblick in die therapeutische Arbeit mit der Familie, bei der die spezifische Perspektive des Kindes bzw. des Jugendlichen auf sich selbst, das eigene Leben und die Umgebung im Mittelpunkt steht.
Es ist beeindruckend mitzuerleben, wie mit Hilfe spezifischer Techniken, wie z.B. dem minutiösen Verfolgen der gegenwärtigen Bewusstseinsinhalte - „Microtracking“ genannt - die inneren Bilder der Kinder, ihre Emotionen und Gedanken sichtbar und hörbar werden. Diesen Prozess mitzuerleben kann Eltern dabei helfen, ihr Kind besser zu verstehen, seine Entwicklungsbedürfnisse zu erkennen und das eigene Interaktionsverhalten sowie ihre Beziehung dem Kind gegenüber zu vertiefen.
Es besteht die Möglichkeit, die Interventionsformen im Seminar ansatzweise zu erfahren und zu üben.
Anwendungsbereiche: Kinder- und Jugendlichen Psychotherapie, Familientherapie, Elterncoaching, Pflegefamilien, Stationäre Jugendhilfe, Ambulante Jugendhilfe, Verfahrenspfleger

Tagungsort: Saarländische Gesellschaft für Systemische Therapie und Beratung
Poststraße 46, 66663 Merzig,
Referenten: M. Bachg
  Bachg

Feeling-Seen Basistraining LWL Kurs 1

04.02.2021 bis 06.02.2021

Tagungsort: Feeling-Seen Institut Osnabrück (Nikolai-Centrum)

 
Tagungsort: Feeling-Seen Institut Osnabrück (Nikolai-Centrum)
Hakenstraße 16, 49074 Osnabrück, Deutschland,
Referenten: Michael Bachg
  Bachg

Start Feeling-Seen Ausbildung TR 10 Block 1

11.02.2021 bis 13.02.2021

Tagungsort: Feeling-Seen Institut Osnabrück (Nikolai-Centrum)

 

feeling seen basistraining 2020 2021

Faltblatt_Basistraining_2021.pdf

11.02. - 13.02.2021, Bachg, Einführung
22.04. - 24.04.2021, Höreth, Selbsterfahrung
28.05. - 30.05.2021, Bachg, Elterngespräche
30.09. - 02.10.2021, Bachg, Integration Eltern-Kind

Tagungsort: Feeling-Seen Institut Osnabrück (Nikolai-Centrum)
Hakenstraße 16, 49074 Osnabrück, Deutschland,
Referenten: Michael Bachg
  Bachg

Feeling-Seen Aufbaustufe 1 CIP Akademie München Kurs 1

19.02.2021 bis 21.02.2021

Tagungsort: CIP Akademie, München

Start Feeling-Seen Aufbaustufe 1 - Die Perspektive des Kindes in Therapie und Beratung

 

Feeling-Seen ist ein emotionsfokussierter, ressourcenorientierter, körperbezogener Familientherapie-Ansatz, der im Rahmen eines Basis- und Aufbautrainings erlernbar ist. Es geht um Familien-Interventionen mit dem Kind oder Jugendlichen in Gegenwart der Eltern, bei denen sehr rasch ein sehr guter Rapport entsteht und das Kind bzw. der Jugendliche seine emotionale Not so deutlich machen kann, dass die Eltern unmittelbar empathisch sein können – egal wie lange sie im Zwist/Hader mit ihrem Kind waren. Dadurch ist ein erster befriedigender Annäherungsschritt möglich, der
die weitere Therapie sehr erleichtert. Im zweiten Schritt wird auf die elterlichen Bedürfnisse eingegangen, im dritten Schritt erfolgt eine Synthese usw. Approbierte Psychotherapeuten erwerben mit dem Abschluss des Basistrainings das CIP AKADEMIE Zertifikat Familientherapie-Zusatzausbildung, wenn sie zusätzlich zu den 3 Seminaren an einem Methoden-spezifischen Workshop zur Selbsterfahrung teilgenommen haben (12 Pers. 3-tägig oder 8 Pers. 2-tägig) und 5 Feeling-Seen Sitzungen dokumentieren, von denen mindestens eine vom Ausbilder supervidiert wurde.

Ziel der Aufbaustufe 1 ist die graduelle Weiterentwicklung praktischer, therapeutischer und pädagogischer Handlungskompetenz und Handlungssicherheit in der selbstständigen Anwendung der Methode Feeling-Seen. Voraussetzung für die Zulassung zur Aufbaustufe 1 ist der erfolgreiche Abschluss der Basisausbildung, in der die Erklärungs- und Behandlungsmodelle von Feeling-Seen in ihren Grundlagen vermittelt und in didaktisch gegliederten Lernschritten trainiert wurden.


Voraussetzung für die Zulassung zur Aufbaustufe 1 ist der erfolgreiche Abschluss der Basisausbildung, in der die Erklärungs- und Behandlungsmodelle von Feeling-Seen in ihren Grundlagen vermittelt und in didaktisch gegliederten Lernschritten trainiert wurden.

Termine
Kurs 1: 19.02. - 21.02.21
Kurs 2: 07.05. - 09.05.21
Kurs 3: 08.10. - 10.10.21

Veranstalter ist die CIP-Akademie München, Anmeldung unter www.cip-akademie.de

Tagungsort: CIP Akademie, München
Landshuter Allee 45, München,
Referenten: Michael Bachg
  Bachg