Logo
Veranstalung buchbar = Veranstaltung buchbar
Veranstalung buchbar = Veranstaltung nicht buchbar

Feeling-Seen Aufbaustufe 2 CIP-Akademie Kurs 9

10.07.2020 bis 12.07.2020

Tagungsort: CIP Akademie

 
Tagungsort: CIP Akademie
Landshuter Allee 45, München,
Referenten: Michael Bachg

Feeling-Seen Ausbildungssupervision Aufbaustufe 1 LWL

20.08.2020

Tagungsort: Feeling-Seen Institut Osnabrück (Nikolai-Centrum)

 
Tagungsort: Feeling-Seen Institut Osnabrück (Nikolai-Centrum)
Hakenstraße 16, 49074 Osnabrück, Deutschland,
Referenten: Michael Bachg

Feeling-Seen Aufbaustufe 1 LWL Kurs 3

27.08.2020 bis 29.08.2020

Tagungsort: Feeling-Seen Institut Osnabrück (Nikolai-Centrum)

 
Tagungsort: Feeling-Seen Institut Osnabrück (Nikolai-Centrum)
Hakenstraße 16, 49074 Osnabrück, Deutschland,
Referenten: Michael Bachg

Start Feeling-Seen Ausbildung TR 10 Kurs 1

03.09.2020 bis 05.09.2020

Tagungsort: Feeling-Seen Institut Osnabrück (Nikolai-Centrum)

 
Tagungsort: Feeling-Seen Institut Osnabrück (Nikolai-Centrum)
Hakenstraße 16, 49074 Osnabrück, Deutschland,
Referenten: Michael Bachg

Feeling-Seen Basistraining CIP-Akademie Kurs 2

11.09.2020 bis 13.09.2020

Tagungsort: CIP Akademie

 
Tagungsort: CIP Akademie
Landshuter Allee 45, München,
Referenten: Michael Bachg

Feeling-Seen Aufbaustufe 2 LWL Kurs 1

24.09.2020 bis 26.09.2020

Tagungsort: Feeling-Seen Institut Osnabrück (Nikolai-Centrum)

 
Tagungsort: Feeling-Seen Institut Osnabrück (Nikolai-Centrum)
Hakenstraße 16, 49074 Osnabrück, Deutschland,
Referenten: Michael Bachg

Feeling-Seen TR 8 Aufbaustufe 2 Kurs 9

01.10.2020 bis 03.10.2020

Tagungsort: Feeling-Seen Institut Osnabrück (Nikolai-Centrum)

 
Tagungsort: Feeling-Seen Institut Osnabrück (Nikolai-Centrum)
Hakenstraße 16, 49074 Osnabrück, Deutschland,
Referenten: Michael Bachg

Feeling-Seen Ausbildung

08.10.2020 bis 10.10.2020

Tagungsort: CIP Akademie

 
Tagungsort: CIP Akademie
Landshuter Allee 45, München,
Referenten: Michael Bachg

Jahreskongress Psychotherapie des Hochschulverbandes Psychotherapie und der Psychotherapeutenkammer NRW

10.10.2020

Tagungsort: Hochschulverbund Psychotherapie NRW Bochum

Einführung in Feeling-Seen -Grundkurs-

 

„Feeling-Seen ist eine familientherapeutische Methode, die mit Hilfe spezifischer, auf das Kind bezogener Interventionen, die Perspektive des Kindes, seine Gefühle, Gedanken und Motive individuell zu erfassen und dadurch (in Anwesenheit der Eltern) sein Verhalten zu verstehen versucht. (M.Bachg).“ Ziel stellt der Förderung von Beziehungsfähigkeit durch die Entwicklung adäquater Affekt- und Emotionsregulation dar. Dadurch kommt es zu einer Reduktion des Symptomverhaltens, dass als Anpassungsverhalten an ein Defizit an entwicklungsfördernden Interaktionen verstanden wird.

Die Teilnehmer dieses Kurses werden in die speziellen bindungs-und mentalisierungsfördernden Interventionen von Feeling Seen eingeführt. Anhand eines Therapievideos, sowie praktischer, anwendungsorientierter Übungen in Groß- und der Kleingruppen werden die Teilnehmer angeleitet, aus der Mimik und der Stimme den Affekt zu erkennen und den dazugehörigen situativen Kontext zu benennen. Neben der emotional validierenden Wirkung, wird das Kind in die Lage versetzt sich selbst im Sinne einer „reflektierenden Affektivität“ (Fonagy et al 2008) in Anwesenheit der Eltern besser zu verstehen. Des Weiteren wird eine therapeutische Intervention vorgestellt, die dem Kind eine interaktive an seinen Entwicklungsbedürfnissen orientierte, emotionale Neuerfahrung ermöglicht

Die Teilnahme an diesem Seminar stellt die Voraussetzung für die Teilnahme an dem Fortsetzungsseminar „ Elternarbeit in Feeling Seen - Früher habe ich mein Kind nur erzogen, jetzt lerne ich es kennen!“ dar.

Tagungsort: Hochschulverbund Psychotherapie NRW Bochum
Massenbergstraße 9-13, 44787 Bochum, Deutschland,
Referenten: Eva Hille-Kluczewski

Jahreskongress Psychotherapie des Hochschulverbandes Psychotherapie und der Psychotherapeutenkammer NRW

11.10.2020

Tagungsort: Hochschulverbund Psychotherapie NRW Bochum

Einführung in Feeling-Seen -Fortsetzungskurs-

 

Früher habe ich mein Kind nur erzogen, jetzt lerne ich es kennen!“-

Bereits während der Schwangerschaft und der Geburt, wie auch während der gesamten, weiteren Entwicklung des Kindes, können traumatisierende Erlebnisse wie unverarbeitete Kindheitskonflikte der Eltern, die elterliche Repräsentanzen bezogen auf ihr Kind beeinflussen. Das kann die Interpretation kindlicher Signale wie einen Filter verzerren, was zu maladaptiven Beziehungsmustern zwischen den Eltern und ihren Kindern führen kann.

Aufbauend auf den Grundkurs „Einführung in Feeling Seen“ und des darin vorgestellten Therapievideos, werden Grundlagen entwicklungsfördernder Beziehungsgestaltung durch Eltern erarbeitet. Es werden die drei Module Elternteaching, Elterncoaching und therapeutische Elternarbeit vorgestellt, sowie die damit zusammenhängenden pädagogischen wie therapeutischen Interventionen. Die dazu gehörenden Interventionen wie die Förderung mentalisierter Affektivität zur Überarbeitung innerer Repräsentationen von Bindung, sowie zur dreidimensionalen Externalisierung des Assoziationsfeldes der Bezugsperson im Therapieraum werden nahegebracht. Das methodische Vorgehen wird anhand von Live-Demonstrationen und Übungsformaten praxisnah vermittelt.

Vorraussetzung für die Teilnahme an diesem Workshop ist der Besuch des Workshops „Einführung in Feeling Seen.“

Tagungsort: Hochschulverbund Psychotherapie NRW Bochum
Massenbergstraße 9-13, 44787 Bochum, Deutschland,
Referenten: Eva Hille-Kluczewski